Karolina

legt in ihrem Unterricht großen Wert auf den Atem und Geduld in der Entwicklung einer ruhigen harmonisierenden Praxis. Ihre Klassen richten sich an Teilnehmer*innen in jeder Stufe des Lebens. Yoga ist für Karolina in erster Linie eine tägliche Beobachtung des Selbst, der Entwicklung von Körper und Geist, Schwäche und Wachstum. Es ist ein tiefer, langer, ruhiger Atemzug auf dem Weg zu Weiblichkeit (Shakti), energetischer Harmonie und Vereinigung von Geist mit Körper und Seele.

Vor 21 Jahren ging Karolina nach Berlin um Soziologie zu studieren. Hier begann ihre spirituelle Reise (Sadhana). Zunächst entdeckte sie Hatha Vinyasa, wo die fließenden Übergänge von einer Asana zur nächsten mit den fließenden Übergängen unseres Geisteszustandes verbunden sind. Ihre Leidenschaft für Yoga-Praktiken führte sie zu einer Reise nach Thailand, um eine Lehrerausbildung zu absolvieren, die nicht nur den Körper, sondern auch den Geist heilt.

Karolina unterrichtet