• HOME
  • Team
  • Katrin
  • {{teacher.firstName} {teacher.lastName}}

    Katrin Nickeleit hatte bereits mit 14 Jahren eine klare berufliche Vision: „Ich wollte Therapeutin werden.“ Kaum später schlug sie diesen Weg ein, um heute sinnerfüllt und voller Freude auf eine Jahrzehnte umspannende Erfahrung in der Arbeit mit Menschen zurückzublicken. „Wenn ich unterstützend dabei sein kann, wenn sich eine Seele entwickelt und zu blühen beginnt – das ist bis heute mein Bestes,“ sagt sie.
    Was Katrin als Psychoanalytikerin wie auch ganz persönlich als Mensch auszeichnet, ist ihr feiner, klarer Blick und ihre offenherzige, freudig-freundliche Ausstrahlung. Jede Begegnung mit ihr wird somit zur Einladung, auch sich selbst mit derselben Freude, mit Freundlichkeit und mit offenem Herzen zu begegnen. Yoga beschreibt Katrin als Weg in die innere Verbindung, ins Erfassen und Begreifen des eigenen Wesenskerns.
    Ihre erste eigene Yoga-Praxis liegt bereits 25 Jahre zurück. „Es waren Hatha-Yoga-Klassen in den frühen Morgenstunden, ich habe bis heute ganz friedvolle mich salbende Erinnerungen daran.“ Mit Iyengar Yoga setzte Katrin sich später „von der Pike auf und in Millimeterarbeit“ mit dem Körper auseinander. Dann kam Vinyasa und damit der Körper in den Fluss. „Und eines Tages änderte sich die Hierarchie zwischen Physis und Atem. Das war so fundamental, dass es mich zutiefst erschüttert hat,“ blickt Katrin heute zurück. „Denn mit dem Atem sind dann auch die Seele und die Spiritualität mit eingezogen. Von dort aus war es dann nur noch ein kleiner Schritt zum Kundalini.“ Dies ist das Yoga, das Katrin heute im Yoga Delta unterrichtet – in dankbarer Verneigung vor der Seele und dem eigenen Körpers als heiligem Raum.

    Mitte
    Fr 08:30 - 10:00 Kundalini Yoga I-III
    Friedrichshain
    Do 20:00 - 21:30 Kundalini Yoga I-III

    "Meine liebe Katrin, 

    ich bin so dankbar für die Kundalini Yogastunde, die ich bei Dir besuchen durfte. Du hast mir eine ganz neue, sehr tiefe und wertvolle Erfahrung ermöglicht von diesem Yoga, das ich so sehr liebe. Deine Worte kommen von ganz nah, als spräche da meine eigene innere Stimme zu mir - nur viel sanfter, gütiger und so voller Liebe. Es ist etwas sehr Warmes, Mütterliches, das da aus Dir spricht. Eine Umarmung die hält, ohne einzuengen. 

    Ich habe mich von Dir wie von innen heraus führen lassen und doch war ich mit mir und zu jedem Zeitpunkt frei meine eigenen Schritte zu tun. Durch Dein in jedem Zeitpunkt spürbar tiefes Wissen über die Asanas und das menschliche Sein hast Du mir ermöglicht sehr tief in meinem Körper, in das Physische, einzutauchen und einen magischen Raum friedvoller Ruhe in mir vorzufinden. Ich zweifle keine Sekunde daran, dass Du Deine Kunst schon seit langer Zeit ausübst, vielleicht seit viele Leben, meine liebe Freundin, Lehrerin und Weggefährtin. 

    Deine Ilona"